Prof. Dr. Wolfgang Berlit

Prof. Dr. Wolfgang Berlit
Partner

Tel. +49 40 35610-0 | berlit[at]krohnlegal.de |

Wolfgang Berlit ist spezialisiert im Marken- und Kennzeichenrecht sowie Wettbewerbsrecht. Er vertritt Mandanten vor dem DPMA, dem EUIPO und bei WIPO. Durch seine jahrzehntelange Tätigkeit als im Marken- und Kennzeichenrecht spezialisierter Rechtsanwalt hat Wolfgang Berlit die Kennzeichenrechte der Mandanten sowohl vor dem EuG als auch vor dem EuGH und dem BPatG erfolgreich verteidigt und durchgesetzt. Durch die umfassende Betreuung der Mandanten vor den Land- und Oberlandesgerichten in Deutschland ist er ausgewiesener Kenner des Wettbewerbsprozessrechts.

Wolfgang Berlit ist Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz und stellvertretender Vorsitzender des Fachausschusses gewerblicher Rechtsschutz bei der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer. Er ist Mitherausgeber der GRUR-Prax, Autor von Standardwerken zum Markenrecht und Wettbewerbsrecht im Verlag C. H. Beck und Honorarprofessor an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg.

Ausbildung

  • Universitäten Würzburg und Tübingen
  • Referendariat beim OLG Hamburg
  • Promotion an der Universität Augsburg

Veröffentlichungen

  • Nachweis von Verkehrsdurchsetzung durch demoskopische Gutachten, Anmerkung zu BGH "Sparkassen-Rot", in: GRUR 2016, 1167
  • Editorial "Die Unionsmarke nach dem Brexit", in: WRP 2016, Heft 8 (August 2016)
  • Buchbesprechung Büscher/Glöckner/Nordemann/Osterrieth/Rengier (Hrsg.), "Marktkommunikation zwischen geistigem Eigentum und Verbraucherschutz – Festschrift für Karl-Heinz Fezer zum 70. Geburtstag", in: GRUR 2016, 915
  • Buchbesprechung Köhler/Bornkamm, "Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb – UWG", 34., neu bearb. Aufl., in: GRUR 2016, 683
  • Hamburger Kommentar Gesamtes Medienrecht, Mitherausgeber, Bearbeiter 6. Teil, 2. Kapitel "Markenrecht", 3., neu bearb. Aufl., Nomos Baden-Baden 2016
  • Die Rechtsprechung der Instanzgerichte zum Recht des unlauteren Wettbewerbs XVI, in: GRUR-RR 2016, 49
  • Buchbesprechung Fezer (Hrsg.) "Handbuch der Markenpraxis, Markenverfahrensrecht, Markenvertragsrecht", 3. Aufl., in: GRUR 2016, 360
  • Von Spezialisten, spezialisierten Rechtsanwälten und Fachanwälten, in: Festschrift für Hans-Jürgen Ahrens zum 70. Geburtstag, Carl Heymanns Verlag Köln 2016, S. 43-52
  • Wer hat Angst vor rot, blau, gelb?, in: WRP 2015, Heft 10, Editorial
  • Keine Zeichenähnlichkeit im Sinngehalt zwischen Wort- und 3D-Marke, Anmerkung zu BGH "Goldbären", in: GRUR 2015, 1222
  • Markenrecht, 10., neu bearb. Aufl., C. H. Beck München 2015
  • Anmerkung zu BGH "Erstbegehungsgefahr bei Messepräsentation – Keksstangen", in: LMK 2015, 369230
  • Die Rechtsprechung der Instanzgerichte zum Recht des unlauteren Wettbewerbs XV, in: GRUR-RR 2015, 41
  • Buchbesprechung Wandtke/Bullinger "Praxiskommentar zum Urheberrecht", in: NJW 2014, 461
  • 70 Jahre Rabattmarke: Der Stand der Dinge, in: Festschrift für Helmut Köhler zum 70. Geburtstag, C. H. Beck München 2014
  • Wettbewerbsrecht, 9., neu bearb. Aufl., C. H. Beck München 2014
  • Die Rechtsprechung der Instanzgerichte zum Recht des unlauteren Wettbewerbs XIV, in: GRUR-RR 2014, 49
  • Verbot anwaltlicher Werbung – Kommanditistenbrief, in: LMK 2014, 354129
  • Empfehlungs-E-Mail, in: NJW, Audio-CD, Januar 2014
  • Keine Verkehrsdurchsetzung der Marke "test", in: GRUR-Prax 2014, 128
  • Knopf im Ohr von Steiff nicht als Gemeinschaftsmarke schutzfähig, in: GRUR-Prax 2014, 33
  • Ist der Lindt-Teddy ein Goldbär? Zur Frage der Verwechslungsgefahr zwischen einer Wortmarke und einer dreidimensionalen Marke, in: MarkenR 2013, 169
  • Vom Zwetschgenwasser zum Likör der Marula-Pflaume, in: WRP 2013, Heft 6, Editorial
  • Der Schutzumfang von Buchstabenmarken, in: WRP 2012, 1342
  • Die Rechtsprechung der Instanzgerichte zum Recht des unlauteren Wettbewerbs XII, in: GRUR-RR 2012, 49 ff.
  • Die rechtserhaltende Markenbenutzung im Sinne von § 26 Abs. 3 S. 2 MarkenG, in: WRP 2012, 281 ff.
  • Die Zukunft des Preisausschreibens im Lichte der Entscheidung "Millionen-Chance II", in: WRP 2011, 1225
  • Der Schutz von Buchstabenmarken nach der Gemeinschaftsmarkenverordnung, in: MarkenR 2011, 295
  • Der Schutz von abstrakten Farbmarken im Lichte der Rechtsprechung von BPatG, BGH und EuGH, in: Festschrift 50 Jahre Bundespatentgericht, Carl Heymanns Verlag Köln 2011
  • Schutz und Schutzumfang von Warenformmarken am Beispiel des Schokoladen-Osterhasen, in: GRUR 2011, 369
  • Der irreführende Werbevergleich, in: WRP 2010, 1105
  • Rechtsprechungsbericht zum Recht des unlauteren Wettbewerbs, in: GRUR-RR 2010, 129
  • Gewinnspiel im Einzelhandel: Stornierung des Kassenbons, in: WRP 2009, 1188
  • Rechtserhaltende Benutzung von Marken bei Zugaben, in: GRUR 2009, 810
  • Die Verwechslungsgefahr bei Serienmarken am Beispiel der aktuellen Entscheidung des LG Hamburg "BÖRSEVZ", in: WRP 2/2009, 133-137
  • Die UEFA, die EM 2008 und das Märchen vom Goldesel, in: NJW Heft 24/2008, Editorial
  • Die Fußballweltmeisterschaft und ihre markenrechtliche Auswirkung, in: GRUR-RR 2008, 33
  • Die grafisch nicht darstellbare abstrakte Farbmarke als Benutzungsmarke, in: GRUR-RR 2007, 97
  • Die Ernsthaftigkeit der Markenbenutzung unter Berücksichtigung der aktuellen EuGH-Rechtsprechung, in: WRP 2006, 1077
  • Die Markenregistrierung von Werktiteln bei Verkehrsdurchsetzung, in: GRUR 2006, 542
  • Die rechtserhaltende Benutzung von Warenmarken im Lichte der "OTTO"-Entscheidung des BGH, in: MarkenR 2005, 466
  • Der Schutzumfang von Farbmarken, in: GRUR 2005, 998
  • Das "Traumcabrio": Preisausschreiben und Gewinnspiele im Lauterkeitsrecht, in: WRP 2005, 1213
  • Das neue Geschmacksmusterrecht, in: GRUR 2004, 635
  • Die Europäisierung des Markenrechts durch die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs, in: EWS 2004, 113
  • Vergleichende Werbung, C. H. Beck München 2002
  • Der Schutz von Werbeslogans im Lichte des Markenrechts, in: Festschrift für Paul W. Hertin zum 60. Geburtstag am 15. November 2000, Hrsg. Christian Schertz, Hermann-Josef Omsels, München 2000
  • Aufbrauchsfrist im Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, C. H. Beck München 1997

Mitgliedschaften