Datenschutzerklärung KROHN Rechtsanwälte PartG mbB

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Datenverarbeitung durch

Verantwortliche:
KROHN Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB
Alsterufer 3
20354 Hamburg
Tel. +49 40 35610-0
Fax +49 40 35610-180
hamburg[at]krohnlegal.de

Unser Datenschutzbeauftragter, Herr Dr. David Zechmeister, ist unter der o. g. Anschrift, z. Hd. Herrn Dr. David Zechmeister, bzw. unter zechmeister[at]krohnlegal.de erreichbar.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Personenbezogene Daten werden auf unserer Website als allgemeine Browserdaten (siehe unten 3.) erhoben. Diese Erhebung personenbezogener Daten dient statistischen Zwecken und erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 (DSGVO).

Wenn Sie uns mandatieren, erheben wir folgende Informationen:

  • Anrede, Vorname, Nachname
  • eine gültige E-Mail-Adresse
  • Anschrift
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Informationen, die für die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Mandats notwendig sind.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Mandanten identifizieren zu können;
  • um Sie angemessen anwaltlich beraten und vertreten zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung;
  • zur Abwicklung von eventuell vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Mandats und für die beiderseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Mandatsvertrag erforderlich.

Ebenfalls auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Ihre Anfrage hin zu Zwecken der Beantwortung allgemeiner Fragen, der Übermittlung wissenschaftlicher Veröffentlichungen unserer Anwälte, der Durchführung von Informationsveranstaltungen und der Durchführung sonstiger Verträge im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit.

In anderen Fällen der Datenerhebung und -verarbeitung kann Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) Datenschutz-Grundverordnung als Rechtsgrundlage dienen. Hiernach ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten zulässig, wenn diese der Wahrung der berechtigten Interessen unserer Sozietät dient, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Unser berechtigtes Interesse ist in diesem Fall die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und der Partner der Sozietät.

In seltenen Ausnahmefällen kann die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten außerdem Art. 6 Abs. 1 Buchstabe d) Datenschutz-Grundverordnung sein, wenn die Verarbeitung erforderlich ist, um Ihre lebenswichtigen Interessen oder andere natürlichen Personen zu schützen.

Des Weiteren können wir aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen, z. B. der Steuergesetze, zur Verarbeitung personenbezogener Daten verpflichtet sein. In diesem Fall ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) Datenschutz-Grundverordnung.

Ansonsten verarbeiten wir personenbezogene Daten nur aufgrund einer Einwilligung des Betroffenen, dann ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) Datenschutz-Grundverordnung.

Die von uns im Rahmen unserer Berufstätigkeit als Rechtsanwälte erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist für Anwälte (6 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe c) DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a) DSGVO eingewilligt haben. Personenbezogene Daten, die wir aus anderen Gründen erhoben haben, z. B. zur Versendung wissenschaftlicher Veröffentlichungen oder zur Durchführung von Informationsveranstaltungen, speichern wir nur für den Zeitraum, der für die Durchführung der Maßnahmen erforderlich ist, es sei denn, Sie haben in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a) DSGVO eingewilligt.

3. Erfassung allgemeiner Browserdaten

Bei jedem Webseitenzugriff übermittelt Ihr Internet-Browser standardmäßig folgende Daten an unseren Webserver:

  1. verwendete Browsertypen und -versionen
  2. das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem
  3. die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Website gelangt
  4. die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unsere Website angesteuert werden
  5. das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf unsere Website
  6. eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse)
  7. der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems
  8. sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Unser Webserver speichert diese Daten jedoch getrennt von anderen Daten, eine Zuordnung dieser Daten zu Ihrer Person ist uns dabei nicht möglich. Nach einer anonymen Auswertung zu statistischen Zwecken werden diese Daten unmittelbar gelöscht.

4. Google Maps

Die Website verwendet Google Maps, um Lageinformationen unserer Büros visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten zur Nutzung der Funktionen durch Besucher der Website erhoben und verarbeitet. Informationen dazu können Sie den Datenschutzhinweisen von Google auf den Google-Websites entnehmen.

5. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b) DSGVO für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an Verfahrensgegner und deren Vertreter (insbesondere deren Rechtsanwälte) sowie Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte. Die wiedergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

Das Anwaltsgeheimnis bleibt unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen.

6. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • Soweit Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre Einwilligung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit gegenüber uns widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder der Verarbeitung oder der Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
  • sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

Die zuständige Aufsichtsbehörde unseres Kanzleisitzes in Hamburg ist:

Hamburgischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit
Kurt-Schumacher-Allee 4
20097 Hamburg
Tel. +49 40 42854-4040
Fax +49 40 4279-11811
mailbox[at]datenschutz.hamburg.de

Zur Ausübung Ihrer weiteren o. g. Rechte können Sie sich an uns wenden.

7. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an:

zechmeister[at]krohnlegal.de

8. Links zu Websites Dritter

Diese Datenschutzerklärung gilt nicht für die Websites oder Leistungen Dritter, die mit dieser Website verlinkt sind. KROHN Rechtsanwälte ist im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung von Websites und Leistungen Dritter nicht für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung der von Ihnen besuchten Websites.

9. Sonstiges

KROHN Rechtsanwälte behält sich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit anzupassen. Die Nutzer und Vertragspartner sind an die damit verbundenen Änderungen gebunden und sollten daher in regelmäßigen Abständen diese Seite aufrufen, um sich über die aktuelle Datenschutzerklärung zu informieren.

Stand: 25.5.2018